Hug Challenge: 10’000 Umarmungen für einen guten Zweck

Kontakt: info@grenzueberschreitend.ch
Folge uns auf Facebook und Instagram: Hug Challenge

Dank Internet, Smart Phones und Social Media sind wir rund um die Uhr mit einer Vielzahl von Menschen weltweit verbunden. Und doch haben sich noch nie so viele von uns so einsam gefühlt wie heute. Auch tausend Follower ersetzen keine Umarmung.

Wir leben in einer zunehmend individualisierten und berührungsscheuen Gesellschaft. Sowohl die körperliche als auch die emotionale Abgrenzung wird immer mehr zur Norm. Reale Begegnungen und Körperkontakt indes sind grundlegende menschliche Bedürfnisse – wie Essen und Schlafen – und haben etwas Verbindendes, gar etwas Heilendes.

Inspiriert durch die „Free Hug-Bewegung“ will „grenzüberschreitend“ diese Gesellschaftsentwicklung thematisieren und sichtbar machen. Mit der „Hug Challenge“ laden wir Menschen ein, ihre körperliche und emotionale Abgrenzung für einen flüchtigen Augenblick zu überwinden.

Ab dem 20. Oktober bis zum 1. Dezember stehen wir an zehn Tagen, in zehn Schweizer Städten auf der Strasse und laden Passantinnen und Passanten ein, uns eine Umarmung und 1 CHF für einen guten Zweck zu schenken.

Mit einer Umarmung schenkst Du uns und Dir selbst eine Berührung und einen Moment der Begegnung. Darüber hinaus unterstützt Du mit dem symbolischen Beitrag von 1 CHF unser laufendes Hilfsprojekt „Hope for Girls“ in Kisumu / Kenia (www.hofogi.org)

Mir fröiät üs xtrem uf die Challenge!
Jeanette und Claudia

Infokonzept_Hug Challenge

Auch 1’000 Follower ersetzen keine Umarmung

Dank Internet, Smart Phones und Social Media sind wir rund um die Uhr mit einer Vielzahl von Menschen weltweit verbunden. Und doch haben sich noch nie so viele von uns so einsam gefühlt wie heute. Auch tausend Follower ersetzen keine Umarmung.

Unser nächstes Projekt „Hug Challenge“ nimmt diese Thematik auf. Weitere Infos folgen…

 

grenzüberschreitend – geht weiter!

Wir haben eine Entscheidung getroffen!
grenzüberschreitend liegt uns nach wie vor sehr am Herzen… und einfach aufhören ist keine Option. Im Gegenteil: grenzüberschreitend geht weiter und ein konkretes, neues grenzüberschreitendes Projekt ist bereits im Anmarsch! ….

Wir freuen uns!
Jeanette und Claudia

grenzüberschreitend – Plattform für Kunst, Kultur, Begegnung und Austausch

 

Verlorene Perlen und geborgene Schätze

Unsere Konsolidierung von „grenzüberschreitend“ -> Rückblick, Weitblick, Ausblick ist in vollem Gange. Uns beschäftigen zur Zeit Fragen, wie: was ist aus unserer Vision geworden, was haben wir erreicht, wo stehen wir heute, wohin wollen wir, und wenn ja, was sind die konkreten nächsten Schritte…

Im Verlauf dieser intensiven Auseinandersetzung sind wir auf die eine oder andere Perle aus unseren Archiven gestossen. Wir finden es lohnt sich diese Schätze zu bergen und nochmals für einen kurzen Moment aufleben zu lassen…
Wir möchten sie Euch nicht vorenthalten!

Durch Mark und Bein – Digeridoo Performance von Maik Heicke
grenzüberschreitend – eine Ausstellung, Müllerhaus Lenzburg (Okt. 2013)


Radiointerview Radio Kanal K, Aarau (Ausschnitt)
im Vorfeld zu unsere Sonderausstellung und Modeschau Recycled Beauty in der Umwelt Arena Spreitenbach (Oktober 2014)

Fragen zu:
Zusammenarbeit im Rahmen von Recycled Beauty
Ausgestellte Werke in der Umweltarena
Ziel und Zweck von grenzüberschreitend
Kennenlernen und Zusammenarbeit


Impressionen Finale Modeschau Recycled Beauty @Umwel Arena Spreitenbach
grenzüberschreitend – Recycled Beauty (Oktober 2014)


Live-Performance GaukeLaien
grenzüberschreitend – eine Ausstellung, Müllerhaus Lenzburg (Okt. 2013)
Babykleider zerstören – grenzüberschreitende Provokation oder sinnvoller Denkanstoss?


Tanzworkshop Journées d’Afrique
grenzüberschreitend – C’est la Vie, Ortsmuseum Meilen, Juni 2015


 

Fashion, Art, Music, Hofogi

Tag der offenen Tür: Fashion, Art, Music, Hofogi
Atelier Hämmerli Areal, Lenzburg

17. September 2017

Modeschau mit Live-Models und Spezial-Gast Rebecca Jahn (Miss Molly Österreich) aus der aktuellen Kollektion von Claudia Fashion & Design

Ausstellung grenzüberschreitend

Informationsstand Projekt Hofogi – Hope for Girls

Offene Trommel- und Jam-Session und  Konzert von Claudia Masika & Friends