Luzern umarmt die Welt

Luzern 3. Nov. 2018 zur Fünften (5 von 10)
Anzahl Umarmungen: 204
Spendeneinnahmen: 170.40 CHF + 5 Euro

Zu Beginn waren wir etwas verloren in Luzern. Die vielen geführten Touristengruppen stressen von einer Sehenswürdigkeit zur Nächsten und haben keine Zeit für Umarmungen. Bei selbstorganisierten Grüppchen scheiterten unsere Annäherungsversuche vielfach am gegenseitigen Sprachverständnis. Nachdem wir am Luzerner Wochenmarkt von Bekannten der Gärtnerei Willimann, Triengen mit grossem Hallo begrüsst und geherzt wurden, ging es uns moralisch wieder besser. Wir verbrachten fast den ganzen Tag rund um eines der vielen Wahrzeichen von Luzern: der Kapelbrücke.

 

Erkenntnisse in Luzern:
bei Japanern unbedingt zuerst Fototermin aushandeln, dann klappts im Anschluss auch mit den Umarmungen (also zumindest bei der Gruppe, welche wir getroffen haben)

universelles Gesetz: Umarmungen und Musik scheinen eine ähnliche Wirkung zu haben: es bringt Menschen zum Lächeln – egal woher sie kommen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.